STEPS heißt nicht nur der Ort, an dem wir leben, STEPS ist auch unser Programm. Wir bieten Dir verschiedene Stufen unterschiedlicher Intensität der Beschäftigung mit Deiner Person, Deiner Biographie und Deinem bewussten und unbewussten Gottesbild an. Das kann im Einzelgespräch mit dem Leiter sein (Stufen 2 und 5) oder gemeinsam mit anderen. Wo Du einsteigen möchtest, entscheidest alleine Du. Ausnahme: die letzten beiden Stufen. Da möchten wir gerne mitreden. Warum: Siehe dort!

einfach mal vorbeikommen

Wenn Du das Ganze prinzipiell interessant findest oder einfach nur neugierig bist, hier in der Nähe wohnst oder gaaaanz zufällig mal in München sein solltest, schau einfach rein (auf einen Kaffee, Tee, …), zum Kennenlernen des Ortes, der Menschen, die hier leben und arbeiten, zum Atmosphäre schnuppern, zum Schauen, ob das ein Ort für Dich sein könnte, an dem Du Dich wohlfühlst.

Da wir nicht immer da sind, aber gerne da sein wollen, wenn Du kommst; weil wir im Gespräch oder mit einem Kurs beschäftigt und deshalb schon vergeben sind; weil …….  –  nimm einfach kurz Kontakt mit uns auf (Mail, Kontaktformular, Facebook, Instagram). Kaffee, Tee, Getränke und Kekse haben wir immer da. Wenn Du Kuchen mitbringen willst, gerne 😉.

orientierendes Gespräch

Du hast schon ein inneres Gefühl, dass etwas ansteht (das erkennt man z.B. an einer inneren Unruhe, ständiger Ungeduld oder Unzufriedenheit) oder andere haben Dich schon ab und zu darauf hingewiesen, dass Du mal etwas „für Dich tun solltest/könntest“. Du willst das ernst nehmen, weißt aber nicht, wie Du das angehen sollst, dann ist Stufe 2 der richtige Einstieg. In einem Orientierungsgespräch (etwa eine bis eineinhalb Stunden) klären wir gemeinsam schon mal, worum und wie es grob gehen kann, z.B. ob eine unserer Stufen etwas für Dich wäre oder etwas ganz anderes dran ist.

Melde Dich und mache einen Termin mit uns aus. Natürlich kannst Du Dir vorher schon mal Gedanken machen, was Du ins Gespräch bringen willst, aber bring Dich damit nicht in Stress. Das Wesentliche kommt im Reden von allein. Die Seele gibt immer frei, was sie frei geben will, aber auch nur das. Also mutig drauf los, keine Angst oder „kann ich nicht“ oder….

ich bin dann mal kurz weg

Du möchtest Dir einfach mal ein Wochenende für Dich nehmen, weg von all dem, was Dich sonst ständig beschäftigt. So gut es geht ohne technische Kommunikationsmittel und Social Media, dafür mit Gesprächen über Gott und die Welt – und vielleicht auch ein bisschen über Dich, je nachdem, wie Dir ist. Zusammen mit anderen, die auch da sind, weil sie die gleichen Fragen haben.

Stufe 3 beginnt immer am Freitagnachmittag mit Kaffee und Kuchen (ca.15.00) und endet nach dem Mittagessen am Sonntag (ca. 13.00). Es gibt kein fixes Programm, es entsteht, was entsteht. Zu unseren gemeinsamen geistlichen Zeiten bei STEPS am Morgen und am Abend (je eine halbe Stunde) und der Eucharistiefeier bist Du herzlich eingeladen, ebenso zum gemeinsamen Tun. Alles in Ruhe und so, wie es für Dich gut ist. Ein Einzelbegleitgespräch ist möglich.

Such Dir einen der angebotenen Termine in unserem Programm aus und melde Dich an. Zu Deiner und unserer Vorbereitung ist es gut, wenn Du Dir vorher Gedanken machst, was Dich motiviert zu kommen und Du uns das bei der Anmeldung mitteilst.

ich bin dann mal länger weg

Stufe 4 ist unser Time-Out-Raum fürs Leben. Hier kannst Du zur Ruhe kommen in einem anderen, auch durch die Gebetszeiten strukturierten Tagesrhythmus. Egal, ob Du Dir das einfach ab und zu gönnen willst oder ob Du raus musst, um wieder zu Dir zu kommen, weil alles mal wieder zu viel war. Vielleicht willst Du Dir auch auf die Spur kommen, warum das wieder passiert ist, trotz aller guten Vorsätze. Das kannst Du bei STEPS. Wann und wie lange Du kommst, legen wir gemeinsam individuell fest, es sollten aber mindestens 5 Tage sein, weil weniger erfahrungsgemäß nicht wirklich zu einem gesunden Abstand führt. Es gibt kein fixes Programm, die Teilnahme an den meditativen Gebetszeiten, die den Tag strukturieren, kann Dir helfen, zur Ruhe zu kommen; Einzelgesprächsmöglichkeit nach Bedarf und Absprache.

Melde Dich wegen der Terminvereinbarung bei uns. Zu Deiner und unserer Vorbereitung ist es gut, wenn Du Dir vorher Gedanken machst, was Dich motiviert zu kommen und Du uns das bei der Anmeldung mitteilst. Logischerweise ist es gut, keine Arbeit mitzubringen, Du kannst aber gerne an unserem praktischen Alltag teilnehmen und Dich da einbringen.

spirituell-biographischer Intensivkurs (SBI)

Der Zeitrahmen für den SBI entspricht Stufe 3 (Nachmittag des ersten Tages bis Mittag des übernächsten). Der Termin für den SBI wird aber individuell vereinbart und kann auch unter der Woche sein. Er ist ein Einzelkurs mit vier intensiven Gesprächen in den beiden Tagen und dient zur Klärung der psycho-spirituellen Situation (aktueller Stand Deiner Persönlichkeitsentwicklung, Deine Biographie und ihre Auswirkungen auf Dein heutiges Leben und Dein unbewusstes Gottesbild), der Analyse blockierender Faktoren in den genannten Bereichen und dem Finden neuer Lösungswege. Das heißt: Im SBI kommst Du Dir und Deinem Leben schon mal ziemlich nahe. Am Ende der beiden Tage wird Dir vieles klar sein, v.a. ob – und wenn ja – was ansteht, wenn Dein Leben lebendiger, freier und liebevoller werden soll.

Da alles, was mit dem Unbewussten zu tun hat, nicht alleine gefunden und bearbeitet werden kann und Wissen alleine nichts verändert, braucht es für die Teilnahme am SBI neben psychischer Stabilität auch die Bereitschaft, das Erarbeitete in einer geistlichen oder therapeutischen Begleitung (je nach Bedarf) nach den Tagen bei STEPS weiterzuführen.

Melde Dich wegen der Terminvereinbarung einfach bei uns. Auch hier ist es zu Deiner und unserer Vorbereitung gut, wenn Du Dir vorher Gedanken machst, was Dich motiviert zu kommen und Du uns das bei der Anmeldung mitteilst. Sollte das Dein Einstieg bei STEPS sein, ist ein kurzes Gespräch (Tel., Skype) sinnvoll und notwendig, um etwaige Fragen oder Missverständnisse vorher zu klären.

biographische Exerzitien im Schweigen

In Exerzitien geht es immer zentral um Deine Beziehung zu Gott und darum, mit IHM ins Gespräch zu kommen, IHN erfahren zu können. Dafür braucht es die Stille, die Meditation, das Bei-sich-bleiben ohne Ablenkung vom eigenen inneren Prozess. Dafür nimmt man sich üblicherweise entweder 5 oder 8 volle Tage Zeit (es gibt auch 30-tägige, aber die sind eher für besondere Lebenssituationen reserviert), jeweils plus An- und Abreisetag. Die gesamte Zeit, abgesehen von Kaffee und Kuchen am Anfang und dem Frühstück am letzten Tag wird im Schweigen verbracht.

Es gibt täglich ein Gespräch mit dem Exerzitienbegleiter, dessen Aufgabe es ist, aus dem, was Du ihm schilderst, das Thema für den nächsten Schritt herauszufiltern, das dann in den vier einstündigen Meditationen pro Tag meditiert werden soll. Geistlich sind die Exerzitien eingebettet in eine je halbstündige gemeinsame meditative Zeit am Morgen (Tageseinstieg) und am Abend (Tagesrückblick) und die Eucharistiefeier.

Das Biographische zeigt sich im besonderen Augenmerk auf die unbewussten Hindernisse auf Deinem Weg mit Gott (Fixierungen, Gottesbilder…) und auf deren lebensgeschichtliche Zusammenhänge. Deshalb gelten für die Teilnahme an Stufe 6 die gleichen Bedingungen wie bei Stufe 5. Die vorherige Teilnahme an einem SBI ist keine zwingende Bedingung, aber sehr ratsam. Exerzitien sind ein heilender Prozess, da ist es hilfreich, wenn schon klar ist, was da geheilt werden soll und biographisch nur noch das ein oder andere nachjustiert werden muss. In Gesprächen, besonders in denen mit Gott, ist es immer gut zu wissen, was ich von mir einbringen will und worauf ich Antworten erhoffe – nicht ohne mich auch von Neuem überraschen zu lassen. Wie in jeder guten Beziehung.

Die Exerzitientermine von STEPS findest Du in unserem Programm. Such Dir einen passenden aus und melde Dich möglichst frühzeitig an, weil die Gruppen auf maximal fünf Teilnehmer*innen beschränkt sind. Zur konkreten Vorbereitung auf die Exerzitientage bekommst Du ca. vier Wochen vorher eine Mail mit Hinweisen zum praktischen Ablauf und Anregungsfragen für die Tage. Sollten die Exerzitien Dein Einstieg bei STEPS sein, ist ein ausführliches persönliches Vorgespräch nötig, das nur in Ausnahmefällen (bei internationalen Anmeldungen, also alles außerhalb Bayerns 😉) über Telefon oder Skype geführt werden kann.